Frühjahrsstück 2023

Die Erbschleicher nach Elke Rahm

Johann Motzelmann ist ein sehr wohlhabender Mann, der im Kreis seiner Familie seinen 80. Geburtstag feiert. Dieses Jubiläum scheint für seine altjüngferliche Tochter Gisela und die Familie seiner Tochter Renate, Grund genug zu sein, sich um das Vermögen des alten Herren zu sorgen. Was, wenn Papa noch kein Testament gemacht hat? Eifrig versuchen sie, ihren Vater zum Gang zum Notar zu bewegen, um seine (pardon, ihre) finanziellen Angelegenheiten zu regeln. Johann ist von dem Vorhaben alles andere als begeistert. Schlitzohrig beschließt er, seiner Familie ein Schnippchen zu schlagen. Er bringt zunächst in seinen Haushalt mehr Schwung, indem er eine Haushälterin einstellt und „dafür das Geld zum Fenster rausschmeißt“. Als er die junge, hübsche Sabrina trifft, scheint der bisher bei seinen Kindern immer gebrechlich wirkende Johann wie neugeboren. Neben dem Testament beschäftigt die Familie jetzt eine zweite Frage: Ist Sabrina wirklich Johanns Geliebte oder ist sie auch hinter seinem Geld her? Niemand ahnt, dass weder das eine noch das andere zutrifft, sondern dass Johann ein Geheimnis hat, das ihm niemand zugetraut hätte …

Image

Aufführungen

Besetzung

Herbststück 2022

Meine Frau, ihre Wechseljahre und ich -
Komödie nach Betti & Hans Lind

Rentner zu werden ist nicht so einfach, wie das manch einer glaubt. Erst recht nicht, wenn Mann eine Frau hat, die es einem noch dazu nicht leicht macht. Herr Knopf möchte sein baldiges Leben als Rentner genau planen und einige Vorzüge schon jetzt in Anspruch nehmen. Doch seine Frau Helga hat andere Vorstellungen von seinem Rentnerleben. Warum dann auch noch ein Polizeikommissar ins Spiel kommt und wie man auch über Umwegen die große Liebe finden kann, das sehen sie sich doch lieber selbst an…

Image

Aufführungen

Besetzung

Frühjahrsstück 2022

Stirb schneller Liebling - Komödie von Hans Schimmel

Kurt Kniesebeck ist ein erfolgreicher Unternehmer, dafür aber umso unglücklicher in der Ehe mit seiner Frau Paula. Auch diese ist wenig abgetan von Kurts Leidenschaft für Fußball und noch weniger von seiner Liaison mit seiner Sekretärin Susanne. Dafür liebt Sie Pferde umso mehr und würde gerne Kurts Fabrik verkaufen, um mit dem Geld ein Gestüt zu kaufen. Der Ehekrieg ist vorprogrammiert und sie beiden Ehepartner fassen gleichzeitig den Entschluss einen Killer zu engagieren, der den jeweils anderen umbringen soll. Dass Sie auch bei der Auswahl eines solchen nicht gerade ein glückliches Händchen haben, zeigt sich daran, dass die beiden Exemplare dieses Berufsstandes bisher nicht gerade erfolgreich waren.


Aufführungen

Besetzung

ImageImageImageImageImageImageImageImageImage

Fotos - Stirb schneller Liebling